Nadine Fingerhut

Geschichte

Ihr fühlt euch unendlich groß und seid so armselig klein
Ihr wollt alles besitzen und mit niemandem teilen
Ihr seid die Krone der Schöpfung- in euren Augen
Und wer was anderes behauptet
Dem wollt ihr einfach nicht glauben
Ihr seid blind vor Wut und werdet nicht satt
Und wer euch nicht gehorcht
Den setzt ihr einfach schach-matt
Ihr singt die gleichen Lieder wie schon vor 80 Jahren
Brüllt die gleichen Parolen
Hisst die gleichen alten Fahnen

Und ich sitze hier und kann die Welt nicht verstehen
Wenn sich Geschichte wiederholt und wir einfach so zusehen
Kommt schon- wir können nicht sagen wir haben von nichts gewusst
Und ich will nicht, dass mein Sohn mich irgendwann fragt
Wie konnte das passieren
Warum habt ihr nichts gemacht
Das ist unsere Zeit
Und wir haben´s in der Hand

Wo auf eurem Weg habt ihr die Liebe verloren
Kein Mensch wurde jemals als Nazi geboren
Ihr könnt euch selbst nicht leiden
Habt keinen Respekt vor dem Leben
Und was ihr nicht bekommen habt
Das wollt ihr niemandem geben
Und ihr rottet euch zusammen und zelebriert eure Wut
In euren Augen flackert diese gefährliche Glut
Und ihr kämpft gemeinsam für das Land in dem ihr lebt
Und bemerkt dabei nicht was euch eigentlich quält

Und ich sitze hier und kann die Welt nicht verstehen
Wenn sich Geschichte wiederholt und wir einfach so zusehen
Kommt schon- wir können nicht sagen wir haben von nichts gewusst
Und ich will nicht, dass mein Sohn mich irgendwann fragt
Wie konnte das passieren
Warum habt ihr nichts gemacht
Das ist unsere Zeit
Und wir haben´s in der Hand

Ich geb´s zu, ich hab Angst, wenn ich die Nachrichten seh
Und auch die Hetze im Netz tut mir jeden Tag weh
Doch ich glaube nicht daran, dass der Hass überwiegt
Weil ich so oft schon gesehen hab wie die Menschlichkeit siegt

Und ich sitze hier und kann die Welt nicht verstehen
Wenn sich Geschichte wiederholt und wir einfach so zusehen
Kommt schon- Lasst die Liebe lauter werden